Goldene Milch

Heute bereiten wir uns eine entzĂĽndungshemmende goldene Milch zu.

Hallo ihr Lieben,

Entzündungen, auch wenn sie nur unterschwellig sind, können auf Dauer große Schäden im Körper anrichten. Eine entzündungshemmende Ernährung ist daher sehr wichtig.

Doch wie erkennt man Entzündungen im Körper?

Natürlich sind Schmerzen das Hauptsymptom von Entzündungen. Z. B. Menschen mit Arthritis können davon ein Lied singen.

Doch nicht immer haben wir Schmerzen. Denn häufig gibt es unterschwellige Entzündungen, so genannte Silent Inflammation, die gar keine Schmerzen verursachen.

Doch es gibt mögliche Begleiterscheinungen:

  • Nachlassende Leistungsfähigkeit
  • Schlafstörungen, chron. MĂĽdigkeit
  • Steigende Infektanfälligkeit
  • Höheres Verletzungsrisiko
  • Bluthochdruck
  • Fettstoffwechselstörung
  • Insulinresistenz

Bei meiner letzten Fortbildung zum Thema EntzĂĽndungen hat der Referent einen Satz gesagt, den ich nicht wieder vergessen werde:

„Es ist leicht ein kleines Feuer auszutreten, als wenn sich ein Lider der GroĂźbrand daraus entwickelt, der kaum zu löschen ist.“

Und genau hier können wir mit einer gesunden Ernährung das kleine Feuer austreten.

Daher möchte ich euch heute ein mega entzündungshemmendes Rezept aus der indischen Küche vorstellen.

Die goldene Milch. Die in ihr enthaltenen sekundären Pflanzenstoffe und Omega 3 Fettsäuren sind die besten Entzündungskiller.

Goldene Milch

Zutaten fĂĽr 1 Portion.

200ml Mandel Milch 1 TL Kurkuma 1 kleines Stück Ingwer 1 TL Leinöl 1 TL Honig vom Imker aus der Nachbarschaft je 1 Prise Zimt, Kardamom, Sternanis und Muskat

Zubereitung

  1. Zuerst den Ingwer reiben.
  2. Nun die Mandel Milch erhitzen und alle GewĂĽrze dazugeben. Kurz aufkochen und dann ca. 5 min ziehen lassen.
  3. Von der Herdplatte nehmen und auf Trinktemperatur abkĂĽhlen lassen.
  4. Erst jetzt den Honig und das Leinöl dazugeben.
  5. Nun in eine Tasse fĂĽllen. Bei Bedarf kann die Milch gesiebt werden.
  6. Genießen und sich vorstellen, wie die Entzündungen gelöscht werden.

Sollte euch die Milch zu scharf sein, einfach ein etwas weniger Ingwer nehmen.

Weitere entzĂĽndungshemmende Rezepte findet ihr hier.

Viel SpaĂź beim Ausprobieren

Madlen von Ernährung Gesundheit Familie

%d Bloggern gefällt das: