Möhrenkuchen mit Haferflocken

Heute backen wir Möhrenkuchen mit Haferflocken und Mozzarella.

Möhrenkuchen mit Haferflocken

Hallo ihr Lieben,
von meinen Schwiegereltern habe ich einen großen Sack voller frisch geernteter Möhren bekommen. Da hab ich mich aber riesig gefreut. Und mich natürlich gleich ans Verarbeiten gemacht. Möhren sind so ein wundervolles Gemüse und mega vielseitig einsetzbar. Egal ob roh als Sticks, püriert, geraspelt, gedämpft, gepresst oder als Chips. Sie passen einfach überall.
Diesmal habe ich daraus diesen würzigen Kuchen gezaubert:

Möhrenkuchen mit Haferflocken

Zutaten (8 Portionen):

2 St. Eier
100 g Butter
100 ml Milch
1 TL. Zucker
1 TL Salz
50 g blütenzarte Haferflocken
3 Stk. Karotte, geraspelt
2 Stk. Zwiebel
100 g Weizenmehlvollkornmehl
1 Packg. Backpulver
1 Bund Petersilie
1 Bund Schnittlauch
125 g Mozzarella
10 g Olivenöl

Zubereitung:

  1. Eier trennen. Eigelb mit Butter, Zucker und Salz verrühren.
  2. Blütenzarte Haferflocken, Mehl und Backpulver mischen und im Wechsel mit der Milch zu der Eiermasse rühren.
  3. Eiweiß steif schlagen und unterziehen.
  4. Die Karotte schälen und fein raspeln.
  5. Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden.
  6. Petersilie und Schnittlauch waschen, hacken und zusammen mit den Möhren und den Zwiebeln unter den Teig rühren.
  7. Den Teig in eine, mit Backpapier ausgelegte, Springform geben. Im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene bei 160°C (Umluft) ca. 25 Minuten backen.
  8. Den Mozzarella in Streifen schneiden und den Kuchen damit belegen. Für weitere 5 Minuten in den Ofen schieben.
  9. Die Küchle noch warm mit Olivenöl beträufeln.

Der Kuchen hat knapp 240kcal pro Portion.

Dazu passt super ein leichter Kräuterquark. So haben wir gleich die Eiweißmenge angepasst.

Ein ganz tolles und sättigendes Abendessen

Viel Spaß beim Ausprobieren.

%d Bloggern gefällt das: