Mango-Müsli-Muffins

Heute backen wir Mango-Müsli-Muffins

Mango-Müsli-Muffins Rezept mit Werbung - Markennennung

Mango-Müsli-Muffins

Hallo ihr Lieben,

zu meiner großen Freude habe ich über brandsyourlove ein ganz tolles Testpaket aus der Naturgut Reihe von Penny bekommen.

Natürlich habe ich mich gleich auf die Produkte gestürzt und diese Mango-Müsli-Muffins fürs Wochenende gebacken. Die Muffins sind nicht nur lecker, sondern auch noch gesund. Durch das Apfelmark braucht man nicht so viel Zucker und das Vollkornmehl ist ballaststoffreich. Somit sättigen die Muffins auch sehr gut. Also perfekt als Zwischenmahlzeit geeignet.

Aus der Produkt Reihe Penny Naturgut verwende ich für die Muffins das Bio Basis Müsli und die getrockneten Mangostreifen.

Brandsyourlove hat immer tolle Aktionen. Schaut doch mal vorbei, vielleicht ist ja auch für euch etwas dabei.

Nun zum Rezept:

Mango-Müsli-Muffins

Zutaten für 16 Stück

125g Rapsöl
100g Zucker
1 Packg. Vanillezucker
1 Ei
150g Naturjoghurt 1,5%
50g Apfelmark
1/8l Milch 1,5%
250g Weizenvollkornmeh
140g Bio Basis Müsli
50g getrocknete Mangostreifen
1 TL Backpulver
1 Tl Zimt
1/2 Tl Jodsalz
180g Früchtemüsli (ungezuckert)

Zubereitung der Mango-Müsli-Muffins:

  1. Backofen auf 200°C vorheizen
  2. Papierförmchen im Muffinblech verteilen.
  3. Zuerst das Rapsöl mit dem Apfelmark, dem Zucker, Vanillezucker, Ei, Joghurt und der Milch gut verrühren.
  4. Dann das Mehl, Backpulver, Zimt und Salz dazugeben und unterrühren.
  5. Zum Schluss die Mangostreifen fein würfeln und zusammen mit dem Müsli unterheben. Evtl. noch etwas Milch dazugeben.
  6. Nun den Teig in die Muffinförmchen verteilen und für ca. 20min backen.
  7. Nach dem Backen die Muffins gleich aus dem Blech nehmen und auf ein Gitter stellen.
  8. Fertig.

Viel Spaß beim Ausprobieren.

Mango-Müsli Muffins Pinterest

Wenn ihr Mango liebt, werdet ihr meine Energy Balls sicher auch mögen. Das Rezept gibt es hier. 

Viel Spaß beim Ausprobieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: