Möhrencremesuppe mit Pfiff

Hallo ihr Lieben,
nun haben wir die letzten Möhren für dieses Jahr geerntet…
Daraus habe ich eine leckere Möhrensuppe gezaubert.

image

Zu erst habe ich aus „Restgemüse“ (Lauch, Sellerie, Zwiebel,…) eine Gemüsebrühe gezogen.

Dann habe ich eine Zwiebel, 2 Knoblauchzehen und eine rote Chilischote fein gewürfelt und in einem großen Topf mit 2 El Rapsöl angebruzelt.

Dann wurden die Möhren (bei mir waren es jetzt ca. 1,5kg) geschält und grob gewürfelt. Mit in den Topf geben und kurz mitbraten.

Jetzt die vorgezogene Gemüsebrühe dazugeben und ca. 10min köcheln lassen.

Jetzt kam mein Zauberstab zum Einsatz.  Alles komplett pürieren.
Dabei habe ich eine Dose Kokosmilch hinzugefügt.

Nun wird abgeschmeckt. Mit Pfeffer, Coriander und Chilipulver. Natürlich habe ich auch etwas Salz hinzugefügt, aber wie immer sehr sparsam.

Die Hälfte der Suppe gab es gleich und den Rest habe ich eingefroren.  Das geht bei dieser Suppe total klasse.

Ich liebe die Kombination aus Möhre, Kokos und Chili. Nun bin ich gespannt, wie es bei euch ankommt…

Bid dahin
Eure Familytesterin

    1. Oh ja das würde mir auch gut schmecken. Nur leider ist meine Familie gar nicht so begeistert vom Ingwer. Ich muss sie erst langsam daran gewöhnen 😉

      1. Oh ja, das kann ich gut nachvollziehen. Meine Bonusjungs sind mit 19 und 16 schon alt ( und groß) genug für Küchenexperimente. Solange es nicht zur Gewohnheit wird 😉.
        Schönen Sonntag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: