Fit mit Petros Haffenrichter

Werbung

Hey ihr Lieben,

heut möchte ich euch von einem Produkttest vorstellen, der mir sehr viel Spaß gemacht hat. Denn ich durfte eine DVD mit meinem Lieblingstraining testen. Yoga!

Ich habe mich riesig gefreut, dass ich für das Projekt-Team von YogaEasy ausgewählt wurde. Beworben habe ich mich bei Produkttest-Online.de. Testen durfte ich die DVD Morgen- und Abendyoga von Petros Haffenrichter. Erstmal vielen Dank dafür.

yoga

Ich habe sie nun ausführlich 2 Wochen lang getestet und jede Einheit (Morgen- wie Abendyoga) mind. 4x durchgeführt. Ich mache regelmäßig Yoga, 1x wöchentlich im Verein und 2-3x wöchentlich zu Hause mit verschiedenen DVDs. Dies war meine ersten Yogastunden mit Petros Haffenrichter. Er gefällt mir als Trainer sehr gut. Er hat eine sehr angenehme Stimme und mit Hilfe von seinen kurzen Gesängen fiel es mir viel leichter in die Entspannung zu finden.

Die Yoga-DVD war als Level 2 ausgelegt. Also fĂĽr Fortgeschrittene. Das muss man auch auf jeden Fall sein, denn sonst kommt man nicht mit. Es sind zwei Kurze (Morgenyoga 44min, Abendyoga 30min) sehr dynamische Yogastunden. Auch ich hatte bei der ersten Stunde echt meine Probleme so schnell hinterher zu kommen. Nach dem ich die Einheit ein zweites und drittes Mal gemacht habe, ist es mir schon viel leichter gefallen.

Das Morgenyoga gefällt mir super. Mit diesen 44 Minuten kommt man super in den Tag. Da ich aber in der Woche schon sehr früh aufstehen muss, schaff ich da leider kein Morgenyoga. (5 Sonnengrüße müssen da ausreichen;-)) aber am Wochenende genieße ich diese Morgenstunde mit Petros und möchte sie nicht mehr missen.

Das Abendyoga ist mir ein wenig zu stressig. Da ich vor allen in den Abendstunden mehr Zeit habe, nehme ich mir dann auch gerne 1-1 ½  Stunden für meine Yogastunde. Mir geht im Abendyoga alles zu schnell, vor allen die Bewegungsabläufe. Ich erwische mich dann dabei, dass ich die Übungen nicht mehr sauber ausführe. Meiner Meinung nach ist gerad beim Yoga eine sauber ausgeführte Bewegung sehr wichtig. Außerdem sollt man ja mit dem Abendyoga den Tag beenden und gut in den Schlaf kommen. Diese halbe Stunde puscht mich eher wieder auf.

Man kann die beiden Trainingseinheiten natürlich auch zu anderen Uhrzeiten machen, daher könnte ich mir vorstellen das Abendyoga auch einfach mal Zwischendurch zu machen. Man hat ja doch immer mal ne halbe Stunde Zeit ;-).

An sich finde ich die DVD gelungen und sie wird auf jeden Fall in mein Training mit einflieĂźen.

Für Anfänger ist diese DVD auf keinen Fall geeignet. Man muss die Übungen ganz genau kennen und wissen auf was man in den Einzelnen Asanas beachten muss.

Neben der DVD habe ich auch noch ein zweimonatigen Zugriff auf alle Online-Videos von YogaEasy bekommen. Diesen werde ich nun einlösen. Von meinen Erfahrungen werde ich euch natürlich berichten.

So, nun zu euch. Was meint ihr? Yoga lieber am Morgen oder am Abend?

Bis dahin

Eure Family-Testerin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: